Barbara Christophe / Christoph Kohl / Heike Liebau (Hg.)

Barbara Christophe / Christoph Kohl / Heike Liebau (Hg.) Geschichte als Ressource

Geschichte als Ressource

Politische Dimensionen historischer Authentizität

Ulrike Freitag, Zentrum Moderner Orient

Klaus Schwarz Verlag
Language: German
1. Edition ()
Paperback, 320 pages
ISBN 9783879977260
Availability: next-day delivery
32.00 € 

Add to Shopping Cart

Wann, wie und durch wen wird Geschichte zu einer poli­ti­schen Ressource? Welche Rolle spielen dabei Prozesse und Prak­tiken des Authen­ti­sie­rens histo­ri­scher Ereig­nisse, Abläufe oder Persön­lich­keiten? Und welche Ziele verfolgen die betei­ligten Akteure?
Gegen­wärtig wird die Kontrolle über die Deutung von Vergan­gen­heiten zu einem umstrit­tenen Gut im Kampf um poli­ti­sche Macht und ökono­mi­sche Ressourcen. Gerade in Krisen­zeiten, aber auch ange­sichts konkur­rie­render medialer Einflüsse werden Behaup­tungen von Authen­ti­zität genutzt, um Ansprüche auf histo­ri­sche »Wahr­heiten« oder »rich­tige« Erin­ne­rungen durch­zu­setzen.
Die Auto­rinnen und Autoren nehmen Trans­for­ma­ti­on­s­pro­zesse und Krisen­si­tua­tionen in post­ko­lo­nialen, post­so­zia­lis­ti­schen und post­im­pe­rialen Gesell­schaften in Europa, Asien und Afrika in den Blick und analy­sieren Prozesse des Authen­ti­sie­rens sowie konkur­rie­rende Ansprüche auf Authen­ti­zität. Sie beleuchten Zusam­men­hänge zwischen Authen­ti­zi­täts­be­haup­tungen, histo­ri­schen Erfah­rungen und Macht­an­sprüchen. Nicht die »Geschichte« oder die »Erin­ne­rung« werden behan­delt. Viel­mehr ermög­licht der Blick auf die Verf­loch­ten­heit lokaler, natio­naler und trans­na­tio­naler Ebenen eine Analyse der Bezie­hungen zwischen Produk­tion und Rezep­tion histo­ri­scher Authen­ti­zität.