David Moock

David Moock Deutsche Firmen in Bahrain

Deutsche Firmen in Bahrain

Standortmarketing und Standortwahl

Dieter Weiss / Steffen Wippel, Freie Universität Berlin - Volkswirtschaft des Vorderen Orients

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
geheftet, 36 Seiten
ISBN 9783879977147
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
11.20 € 

In den Einkaufswagen

Der kleine Insel­staat Bahrain wird als erster Golf­staat in die Post-Erdöl-Ära eint­reten. Die Diver­si­fi­zie­rung und Entwick­lung der Wirt­schaft versucht das Land vor allem über die Ansied­lung auslän­di­scher Firmen zu errei­chen. Um Unter­nehmen anzu­werben, schuf Bahrain die libe­ralste Inves­ti­ti­ons­ge­setz­ge­bung in der Region, baute die Infra­struktur aus und etab­lierte darauf aufbauend eine globale Stand­ort­mar­ke­ting-Kampagne. Am Beispiel Bahrains illu­s­triert die folgende Arbeit die Bemüh­ungen von Ländern des Südens durch eine verstärkte Inte­g­ra­tion in globale Wert­sc­höp­fungs­ketten von der Globa­li­sie­rung zu profi­tieren. Hierfür werden die Stra­te­gien des Stand­ort­mar­ke­ting unter­sucht, bei der es um die gezielte Anwer­bung auslän­di­scher Unter­nehmen geht. Im Fokus des empi­ri­schen Teils stehen dann jedoch west­liche Unter­nehmer und deren Motive für eine Ansied­lung in einem emer­ging market. Aus der Perspek­tive dieser Ziel­gruppe soll analy­siert werden, ob und auf welche Weise das bahrai­ni­sche Stand­ort­mar­ke­ting erfolg­reich war.