Fatemeh Hamidifard-Graber

Fatemeh Hamidifard-Graber Von Ackerwinde bis Zypresse

Von Ackerwinde bis Zypresse

Das Pflanzenreich im Königsbuch des Ferdousi

Islamkundliche Untersuchungen Band 294

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 150 Seiten
ISBN 9783879973682
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
38.00 € 

In den Einkaufswagen

Im Shah­nameh spie­geln sich Höhen und Tiefen des irdi­schen Schick­sals im Allge­meinen wie auch die Stärken und Schwächen mensch­li­cher Exis­tenz im Beson­deren. Das Monu­men­tal­werk zeigt in kraft­vollen Bildern das Wech­sel­spiel von Gut und Böse und führt den Leser mit läuternden Hinweisen zum ewigen Bestand von Moral und Recht­schaf­fen­heit.
Jede inhalt­liche Befas­sung mit dem Shah­nameh fördert nicht nur einen schier uner­sc­höpf­li­chen Fundus an mythi­schen und histo­ri­schen Details, sondern auch einen faszi­nie­renden Reichtum an Symbolen, Alle­go­rien, Verg­lei­chen und anderen Stil­mit­teln zutage, der an sinn­liche Erfah­rungen der Natur mit ihrer Formen- und Arten­viel­falt anknüpft. Es ist charak­te­ris­tisch für die litera­ri­sche Ära der Entste­hung des Shah­nameh, dass die Farben­pracht der Vege­ta­tion die Bilder­sprache domi­niert.
Auch Ferdousis Verg­leichs­ge­gen­stände sind fast aussch­ließ­lich der Natur entnommen. Die Mannig­fal­tig­keit der Bilder korre­liert mit der Viel­falt der Themen: Der Bogen reicht von großen Konf­likten über mensch­liche Gemüts­zu­stände und Bezie­hungen bis zur Besch­rei­bung von Tieren und Natu­r­er­schei­nungen.
Dabei proji­ziert Ferdousi sehr häufig mensch­liche Eigen­schaften in natür­liche Gewächse wie Pflanzen und Bäume, die vor dem geis­tigen Auge des Lesers als vitale Illu­s­t­ra­tionen seiner Akteure aufscheinen.
Die vorlie­gende Arbeit stellt die überaus facet­ten­reiche Welt der Pflanzen im Rahmen des Shah­nameh dar.