Georg Leube

Georg Leube Die Rezepte der Freiburger alchemistischen Handschrift des Abd al-Gabbar al-Hamadani

Die Rezepte der Freiburger alchemistischen Handschrift des Abd al-Gabbar al-Hamadani

Edition, Übersetzung und Kommentar

Islamkundliche Untersuchungen Band 315

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 331 Seiten
ISBN 9783879974276
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
49.80 € 

In den Einkaufswagen

Der hier erst­mals edierte alche­mis­ti­sche Text ist ein Frag­ment. Er passt sich in das histo­ri­sche Umfeld des 10./11. Jahr­hun­derts AD ein. Seine Rezepte verdanken sich einem ‚offenen‘ Über­lie­fe­rung­s­pro­zess, hinter dem wohl prak­ti­sches Expe­ri­men­tieren anzu­nehmen ist.
Haupt­säch­li­ches Thema dieses Textes ist die Herstel­lung von Legie­rungen, die den gebräuch­li­chen Schnell­tests stand­halten und sich ohne weitere Prob­leme als Gold oder Silber verkaufen lassen. Die unmit­telbar hierzu dienenden Rezepte werden von häufig in der Ichform erzählten Geschichten begleitet, die den Erwerb, die Verbes­se­rung oder die Anwen­dung der Rezepte schil­dern. Hieraus entsteht, quasi nebenbei, ein Bild der tägli­chen Umge­bung, in die sich die Rezepte einordnen. Dem geneigten Leser wird somit ein komplexer Über­blick über die Praxis der mittelal­ter­li­chen orien­ta­li­schen Alchemie verschafft.
Ange­sichts der verwen­deten Substanzen und Proze­duren liegt die Vermu­tung nahe, dass es sich in den meisten, wenn nicht allen Fällen um die gewis­sen­hafte und ambi­tio­nierte Anfer­ti­gung von Wundern handelt.