Gerhard Höpp / Peter Wien / René Wildangel (Hg.)

Gerhard Höpp / Peter Wien / René Wildangel (Hg.) Blind für die Geschichte?

Blind für die Geschichte?

Arabische Begegnungen mit dem Nationalsozialismus

STUDIEN 19 Zentrum Moderner Orient

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 382 Seiten
ISBN 9783879976256
Verfügbarkeit: vergriffen
0.00 € 

»Blind für die Geschichte« nannte vor einigen Jahren der briti­sche Nahost-Korres­pon­dent Robert Fisk die Araber, sobald es um deren Verhältnis zum Natio­nal­so­zia­lismus und dessen Verb­re­chen an den Juden gehe. Aber »blind für die Geschichte« zu sein hieße auch, die Frage nach den zeit­ge­nös­si­schen arabi­schen Perspek­tiven auf diese Zeit nicht zu stellen. Die Versatz­stücke der gemein­samen Geschichte von Arabern und Juden mit dem Natio­nal­so­zia­lismus werden zudem heute auf beiden Seiten im poli­ti­schen Konf­likt massiv instru­men­ta­li­siert. - Im vorlie­genden Band äußert sich ein Kreis von Fach­leuten in insge­samt zehn Beiträgen erst­mals umfas­send zur Begeg­nung der arabi­schen Welt mit dem Natio­nal­so­zia­lismus. Dazu zählen auch die verges­senen Geschichten nord­afri­ka­ni­scher Kolo­nial­sol­daten, die im Kampf gegen Nazi­deut­sch­land als Kano­nen­futter dienten, die zum Teil kriti­schen arabi­schen Bewer­tungen des Natio­nal­so­zia­lismus oder die Schick­sale von Arabern und Muslimen, die in deut­schen Konzen­t­ra­tions- und Kriegs­ge­fan­ge­nen­la­gern ums Leben gekommen sind.