Ingeborg Hauenschild / Matthias Kappler / Barbara Kellner-Heinkele (Hg.)

Ingeborg Hauenschild / Matthias Kappler / Barbara Kellner-Heinkele (Hg.) Eine hundertblättrige Tulpe - Bir ṣadbarg lāla

Eine hundertblättrige Tulpe - Bir ṣadbarg lāla

Festgabe für Claus Schönig

Studien zur Sprache, Geschichte und Kultur der Turkvölker 22

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch, Englisch
1. Auflage ()
Hardcover, 507 Seiten
ISBN 9783879974535
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
98.00 € 

In den Einkaufswagen

Im Bābur-nāme, dem Claus Schönig so viel von seinem wissen­schaft­li­chen Enthu­siasmus gewidmet hat, erwähnt der Autor Ẓahīr ad-Dīn Muḥammad Bābur (1483–1530) f. 136a eine wilde Tulpe, die verein­zelt an einem Berg­hang zu Seiten des Baran-Tales wuchs; wegen ihres beson­deren Ausse­hens war sie für ihn ṣadbarg lāla, die ‚hun­dert­blät­t­rige Tulpe‘. Diese Tulpe gibt es tatsäch­lich, und zwar unter dem bota­ni­schen Namen Tulipa ortho­poda. Sie ist inso­fern unge­wöhn­lich, als ihr kurzer Stängel mehrere weiße, am Grund gelb­liche Blüten trägt, die den Eindruck eines Tulpen­straußes erwe­cken. Nimmt man die ‚Hun­dert­blät­t­rige Tulpe‘ als Symbol, so kann sie für die viel­fäl­tige Persön­lich­keit von Claus Schönig und sein komplexes Werk stehen, zudem aber darauf anspielen, dass der vorlie­gende Band einem Bukett der verschie­densten wissen­schaft­li­chen Inter­essen gleicht.