Jörn Heise

Jörn Heise Die Gründung Sana'as - Ein orientalisch-islamischer Mythos?

Die Gründung Sana'as - Ein orientalisch-islamischer Mythos?

Studies on Modern Yemen 10

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 139 Seiten
ISBN 9783879973736
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
34.00 € 

In den Einkaufswagen

Die Anfänge der jemeni­ti­schen Stadt Sana'a und ihres legen­dären Palastes Ghumdan liegen weit in voris­la­mi­scher Zeit. Kennt­nisse über ihre Grün­dung und frühe Geschichte sind rar und kaum durch archäo­lo­gi­sche und epigra­fi­sche Befunde abge­si­chert. Das, was von der Stadt­grün­dung und der frühen Geschichte bekannt ist und häufig als »Mythos« dekla­riert wird, speist sich vor allem aus der regio­nalen Tradi­tion, welche in dieser Arbeit anhand eines frühis­la­mi­schen Textes des berühmten jemeni­ti­schen Gelehrten al-Hamdani (893-947) bespro­chen werden soll. Al-Hamdani, ein heraus­ra­gender Tradent jemeni­ti­scher Geschichte, ist einer der ersten Autoren, die ausführ­lich von dem antiken Sana'a und seinem Ghumdan-Palast berichten. Aufgrund der Reich­hal­tig­keit der Angaben und der Viel­falt der benutzten Quellen eignet sich sein Text vorzüg­lich, um die »isla­mi­sche« Tra­­di­tion zur Stadt­grün­dung zu analy­sieren. Jörn Heise über­setzt und deutet al-Hamdanis Werk unter Zuhil­fe­nahme mythen­theo­re­ti­scher Erkennt­nisse, insbe­son­dere unter den Aspekten »Rich­tig­keit«, »Wahr­heit« und »Genau­ig­keit«. Er analy­siert umfas­send alle verbor­genen und offen­sicht­li­chen Facetten des Textes, um den Ursprüngen einer bis heute faszi­nie­renden, sage­n­um­wo­benen Stadt nach­zu­spüren.
Rezen­sion (d-a-g.de) unter http://goo.gl/r2gnC