Matthias Kappler

Matthias Kappler Türkischsprachige Liebeslyrik in griechisch-osmanischen Liedanthologien des 19. Jahrhunderts

Türkischsprachige Liebeslyrik in griechisch-osmanischen Liedanthologien des 19. Jahrhunderts

Studien zur Sprache, Geschichte und Kultur der Turkvölker 3

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Hardcover, 792 Seiten
ISBN 9783879973026
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
80.00 € 

In den Einkaufswagen

Das Buch unter­sucht ein bisher wenig berück­sich­tigtes Genre der osma­ni­schen Liebes­lyrik, nämlich türkisch­spra­chige Lieder in grie­chi­scher Schrift, die während des 19. Jahr­hun­derts in grie­chi­schen Musi­kan­tho­lo­gien vornehm­lich in Istanbul gesam­melt wurden. Hierbei handelt es sich um bekannte Texte des klas­si­schen osma­ni­schen Reper­toires in inter­es­santen Vari­anten, es finden sich aber auch bislang nicht bekannte Lieder. Ziel des Buches ist die sprach­liche Unter­su­chung der Texte, die als inter­kul­tu­relles Mate­rial einer kosmo­po­li­ti­schen Epoche zahl­rei­chen Einflüssen ausge­setzt waren. Kontakte mit nicht­tür­ki­schen Struk­turen sind ebenso zu finden wie Einflüsse verschie­dener Dialekte oder Archaismen der osma­ni­schen Stan­dard­sprache. Die sprach­liche Situa­tion der Texte reflek­tiert deshalb auch aus kultur­his­to­ri­scher Sicht die Rezep­tion türkisch-osma­ni­scher Lite­ratur in grie­chi­schen Kreisen der osma­ni­schen Haupt­stadt, was die Lieder inner­halb der osma­ni­schen Kultur zu einem wich­tigen Beleg einer ausge­prägten Kontakt­si­tua­tion in verschie­denen kultu­rellen Berei­chen macht. Der lite­ra­tur­his­to­ri­schen Einlei­tung und einer Unter­su­chung der sprach­li­chen Eigen­heiten folgt der Text­teil mit über 700 Liedern in Origi­nal­schrift, Transkrip­tion und Über­set­zung mit ausführ­li­chem kriti­schem Apparat.