Ulkü Ağır

Ulkü Ağır Pogrom in Istanbul, 6./7. September 1955

Pogrom in Istanbul, 6./7. September 1955

Die Rolle der türkischen Presse in einer kollektiven Plünderungs- und Vernichtungshysterie

Islamkundliche Untersuchungen Band 319

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 306 Seiten
ISBN 9783879974399
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
48.00 € 

In den Einkaufswagen

In der Nacht vom 6. zum 7. September 1955 kam es in Istanbul zu einem Pogrom gegen nicht-musli­mi­sche Bevöl­ke­rungs­gruppen, insbe­son­dere grie­chisch-ortho­doxe Christen. Im Verlauf dieser Ereig­nisse wurden Ange­hö­rige dieser Gruppen tätlich ange­griffen, gefol­tert und ermordet, ihre Häuser, Kirchen, Klöster und Fried­höfe geschändet und zerstört. Diese Nacht markiert einen weiteren Schritt zur Aufhe­bung grie­chi­scher Präsenz in der Türkei und zur kultu­rellen Verar­mung des einst so viel­fäl­tigen Istan­buls.

Die Autorin unter­sucht die Hinter­gründe, die zu diesen Vorkomm­nissen führten, und die wahr­heits- und menschen­ver­ach­tende Rolle von türki­scher Presse und Regie­rung in diesem Zusam­men­hang.