Iman Hajji

Iman Hajji Ein Mann spricht für die Frauen

Ein Mann spricht für die Frauen

At-Tahir al-Haddad und seine Schrift ›Die tunesische Frau in Gesetz und Gesellschaft‹

Islamkundliche Untersuchungen Band 291

Klaus Schwarz Verlag
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 122 Seiten
ISBN 9783879973651
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
34.00 € 

In den Einkaufswagen

Als Reak­tion auf die Kolo­nia­li­sie­rung weiter Teile der isla­mi­schen Welt durch west­liche Mächte entstand eine neue geis­tige Strö­mung, die beson­ders darauf bedacht war, den Islam den modernen Zeiten anzu­passen. Dieser Reform­dis­kurs erfasste alle Teile der isla­mi­schen Welt und man disku­tierte vieler­orts die Frage einer Reform­fähig­keit des Islams.
Die vorlie­gende Studie beschäf­tigt sich mit dem tune­si­schen Reform­denker at-Tahir al-Haddad (1899-1935), der der islam­wis­sen­schaft­li­chen Forschung trotz seines lang­jäh­rigen Wirkens bislang unbe­kannt geblieben ist, und seinem Werk Die tune­si­sche Frau in Gesetz und Gesell­schaft. Mit diesem Werk verfolgte al-Haddad die Absicht, hinsicht­lich der Frau­en­pro­b­le­matik die tradi­tio­nelle tune­si­sche in eine moderne Gesell­schaft umzu­formen. Er löste damit jedoch eine Welle der Empörung und Ableh­nung aus, die sich auf drama­ti­sche Weise auf sein Leben auswirken sollte. Erst zwei Jahr­zehnte nach seinem Tod konnten die Gedanken des verkannten Refor­mers auf die Gestal­tung der tune­si­schen Gesell­schaft Einfluss nehmen.
Eine kurze Buch­be­sp­re­chung (qantara.de) finden Sie unter http://goo.gl/6dwoP